Auf einer Vielzahl von Seiten kann ein Internetnutzer ein Unternehmen, bei dem er beispielsweise etwas erworben hat, oder Produkte, die er eingekauft hat, bewerten. Diese Bewertungen bergen ein ganz erhebliches Gefahrenpotential in sich, weil sie Kaufentscheidungen Dritter stark beeinflussen können. Internetnutzer, die nach solchen Erfahrungen Ausschau halten, werden den Erfahrungen Dritter eine erhebliche Bedeutung beimessen, wenn keine anderen Anhaltspunkte für die Qualität eines Unternehmens oder eines Produkts vorhanden sind.

Juristisch komplex ist die Einordnung solcher Aussagen, sie müssen die Schwelle der zulässigen Meinungsäußerung überschritten haben, damit dem Betroffenen ein Unterlassungsanspruch zusteht.

Wir prüfen für Sie die Aussagen über Ihre Produkte und Ihre Unternehmen und werden mit Ihnen eine Gegenstrategie erarbeiten, wie unzulässige Produkt- und Unternehmensbewertungen gegen Sie und Ihre Unternehmen wieder aus dem Internet verschwinden.